Partnerschaft, Leben, Persönlichkeit

krisenmanagementKrisen Management.
Jede Krise trägt in sich das Potenzial  zur positiven Veränderung.

Manchmal werden wir, wie jetzt mit der Corona Krise, direkt hineingeworfen und müssen lernen damit umzugehen. Oft fehlte uns in «guten Zeiten» der Antrieb oder die Zeit, uns um uns selbst und unsere Partnerschaften zu kümmern. Jetzt sind viele gefordert, hinzuschauen. Auch wenn es manchmal weht tut. Ich kenne das aus eigener Erfahrung und durch die Zusammenarbeit mit meinen Klienten und ihren Geschichten. 


Beziehungskrise/Partnerschaft/Trennung

Die letzten Wochen haben vielen Menschen sehr viel abverlangt. Sei dies im beruflichen Bereich, oder im privaten durch Home-Office oder Selbstisolation. Beziehungen haben gelitten, denn die meisten Menschen waren zuvor noch selten zusammen - fast -«eingesperrt». Für einige Partnerschaften war dies Balsam. Die Partner hatten wieder einmal Zeit für einander und Muse, ihr Gegenüber erneut kennen zu lernen, sich faszinieren zu lassen.

Für viele andere Paare zeigten sich Themen (die zuvor im Alltag einfach weggesteckt werden konnten) als wahre Herausforderung für die Partner und ihre Beziehung. Emotionale Verletzungen, Mangel an Kommunikationsbereitschaft und vor allem: Hilflosigkeit machte sich breit.

Wenn ihre Partnerschaft an diesem Punkt angelangt ist, ist es ratsam, sich Hilfe und Unterstützung zu holen. Ich stehe Ihnen mit meiner Erfahrung, insbesondere im Beziehungs- und Partnerschaftsbereich gerne zur Verfügung. Manchmal fehlt es nur daran, dass eine unbeteiligte Person die Mittlerfunktion einnimmt und damit die Möglichkeit für Verarbeitung und mehr Verständnis sorgt. Sollte trotz allem eine Trennung bevorstehen, mein Rat: Lassen Sie sich beraten und unterstützen. Ich durfte schon vielen Menschen neue Wege zeigen und sie ein Stück begleiten.

Zögern Sie nicht und rufen sie an, wer weiss, vielleicht ist genau das ihr nächster Schritt, hin zu mehr Lebensqualität?

Ähnliche Beiträge