• Home
  • Blog
  • Weil "Es" mir wert ist, leg dein Smartphone weg und sprich mit mir!

Emotional Body Feedback, unser Körper lügt nicht

Unser Körper ist  das "Sprachrohr" unserer Emotionen und Gefühle.

Anders erklärt: Emotionen scheinen ein eigenes Gedächtnis zu haben und dieses drückt sich durch unseren physischen Körper aus. Manchmal sind es Schmerzen, Müdigkeit, Antrieblosigkeit, die ihn belasten. Aber wir kennen auch Momente in denen wir uns  entspannt und glücklich fühlen, zum Beispiel, wenn wir lieben oder verliebt sind. In diesen Zeiten "vibrieren" wir förmlich und freuen uns körperlich spürbar. Voller Zuversicht und Energie lächeln wir unbewusst viel öfter und die Anfälligkeit für Krankheiten sinkt auffallend. Traumatische, traurige oder verstörende Situationen hinterlassen ebenfalls einen intensiven emotionalen Eindruck, den wir körperlich wahrnehmen können.  Die Reaktionen gehen von Schwitzen über Herzrasen bis hin zu Schwindel oder Kopfschmerzen, um nur einige zu nennen. In solchen Situationen leistet unser Kopf Überzeit und wir sind meistens nicht in der Lage, die Situation logisch und ruhig zu erfassen.

Es ist eine Tatsache, dass wir  körperlich auf unsere Emotionen und Gefühle reagieren, nur sind wir es nicht gewohnt, darauf zu achten. 

Nachstehende Grafik zeigt die Resultate eines Tests, durchgeführt vom Department of Biomedical Engineering and Computational Scince. Sie illustriert die Wirkung von Worten auf unseren Körper. Auffallend ist "Happyness". Sie illustriert, wie Glücklichsein unseren Körper - vor allem aber unseren Kopf - beeinflussen kann. Es ist ein leichtes, warmes und strahlendes Gefühl, welches uns rundum wohlfühlen lässt. Die Farben Gelb, Orange und Rot repräsentieren Energie und Wärme, während Schwarz und Blau Kälte, Distanz, Depression und Zurückgezogenheit anzeigt.  

ebf emotional body feedback,  körperliche Reaktionen auf Worte und Emotionen

Bild Quelle und mehr Informationen zum Test finden Sie gleich hier...

Unser Körper reagiert also auf unterschiedliche Weise auf Worte, Erinnerungen und Erlebnisse. Vielleicht erinnert uns der Duft von frisch gebackenem Kuchen an unsere Oma und friedliche Sonntage in ihrer Küche. Diese Erinnerung ruft in uns Emotionen wach, welche die meisten Menschen in der Herzgegend spüren. Ein erweiterndes und warmes Gefühl, vielleicht auch ein dankbares kribbeln, hält diese Erinnerung in unserem Körper fest.

Sogenannte "gute" Erinnerungen und Emotionen können wir auch immer wieder wachrufen, können in sie eintauchen und uns fast so fühlen wie damals. 

  • Aber auch die belastenden, traurigen oder angsteinflössenden Erfahrungen, werden von unseren Emotionen im Körper festgehalten. Vielleicht wurden wir von einem Elternteil als "unnütz und zu nichts gut" heruntergemacht als wir noch abhängig waren. Wenn uns nun einer unserer Freunde oder unser Vorgesetzter kritisiert und entsprechend behandelt, dann fühlen wir uns wie zurückversetzt, wissen aber meist nicht mehr warum wir so fühlen. Unser Magen zieht sich zusammen, wir würden uns am liebsten in eine Ecke drücken und das Gefühl  kann von "Stein im Bauch" bis zu schweren Beinen und Armen oder auch steifem Genick führen. Unser Körper "spricht" mit uns und da er keine Worte gebrauchen kann, drückt er uns die Emotionen via Körper aus.

Wenn ich während einer ebf Sitzung Worte, Emotionen und Geschichten gebrauche, dann wecke ich in erster Linie die Emotionen, welche mit der Angst und der Geschichte verbunden sind. Über gezielte Worte und die Augenbewegungen werden diese Emotionen beruhigt und losgelassen. Was bleibt ist eine Geschichte, die aber nicht mehr emotional beladen ist. Die Erinnerung bleibt also bestehen, die Menschen werden aber nicht mehr emotional auf die ehemaligen "Reize" reagieren, denn sie wurden abgelöst und entlassen. 

  • Man könnte auch sagen, dass wir die ganze Zeit mit alten Erinnerungen und Emotionen verbracht haben und diese uns unbewusst beeinflussten. Da dies aber meist schon lange vorbei ist fehlt eigentlich nur noch, dass unser Körper die Emotion als "Geschichte" loslassen kann. Die ehemaligen Erfahrungen sind nicht mehr aktuell und dürfen in die Geschichte eingehen, sollen uns aber nicht mehr Hier und Jetzt emotional beeinflussen

Zusammenfassend

Der Körper ist  das "Sprachrohr" unserer Emotionen und Gefühle. Anders ausgedrückt, unsere Emotionen scheinen ein eigenes Gedächtnis zu haben, einen eigenen Körper, und dieser drückt sich durch unseren gewohnten Körper aus. Manchmal durch Schmerzen, aber auch mit Hochgefühlen, wenn uns zum Beispiel etwas gelungen ist, wofür wir uns sehr eingesetzt haben. Oder wenn wir Lieben, dann fühlen wir nicht im Kopf sondern in unserem ganzen Körper, dass es uns gut tut. Jede Zelle scheint zu vibrieren und sich zu freuen und genau so ist es.

Dieses Gebiet ist wie bereits erwähnt nicht neu, nur wird es jetzt mehr und mehr  erforscht und die spürbaren Ergebnisse sprechen schlussendlich für sich.

  • Jeder der erlebt hat, wie alte Emotionen und verhärtete Glaubensmuster aufgelöst werden können, wird nicht mehr daran zweifeln, denn, unser Körper lügt nicht. Wir können versuchen unseren Verstand zu verwirren, oder in eine Richtung zu biegen, mit unserem Körper und dessen emotionalen Reaktionen geht das nicht. Wir sind geboren als  fühlende, emotionale Wesen. Ohne "Logik", denn diese wird uns erst durch die Umwelt, Schulen, Religionen und Philosophien über die Jahre hinweg beigebracht oder eingetrichtert.
  • Wenn wir sterbende, hochintelligente Menschen beobachten stellen wir meist fest, dass all die Logik sie verlassen hat und auch sie wieder mehr in ihre Emotionen und Gefühle eintauchen. Viele sprechen dann nicht mehr darüber, wie auch? Wir lernten nicht im gleichen Masse unsere Emotionen und Gefühle in Worte zu fassen, wie uns Rechnen, Schreiben und vieles mehr beigebracht wurde. Die innere Welt wurde vernachlässigt, spätestens ab Schulalter. Zwischenmenschliche Kommunikation, vor allem aber die innere Kommunikation zwischen Kopf und Gefühl/Emotion wurde sträflich vernachlässigt, was ich oft bei meinen Sitzungen beobachten kann. Diesen Klienten hilft die ebf Methode enorm, um ein besseres Verständnis der Kommunikation zwischen Kopf und Körper, Logik und Emotion zu erfahren und alte Belastungen oder Verletzungen loszulassen.
  • Wir wünschen uns, dass unsere Kinder aufwachsen und glücklich sind. In jedem von uns lebt ein emtionales Kind. Wenn wir unsere inneren Kinder im gleichen Masse aufwachsen sehen wollen, dann müssen wir damit beginnen, auch sie zu verstehen, denn sie sind so real wie unsere leiblichen Kinder.  
  • Monika Fischer
  •  
  •  

Tags: Biomedical Engineering, Körper, Emotionen, Kopfschmerzen, Gefühle, Hypnoherapie, emotional body feedback, ebf-Methode, Schwindel, Angst, Selbstwert, Baselland, Basel, Reinach, Hypnotherapie, Coaching, Hypnothera Reinach, Hypnose

Ihr Vorteil

Der grosse Vorteil für meine Klienten liegt in der Vielfalt meiner Interessen und Ausbildungen, kombiniert mit nunmehr Jahrzehnten der Erfahrung. Jeder Mensch ist individuell und speziell. Darum betrachte ich mein Gegenüber als "Gesamtkunstwerk", mit all seinen schatten- und natürlich auch den hellen Seiten.

Ich habe schon sehr viele Lebensgeschichten gehört und vieles selbst erlebt, darum liegt es nicht in meiner Natur zu verurteilen. Wir alle leben um zu lernen.

Ziel ist: mehr Lebensqualität und damit Freiheit für meine Klienten zu erreichen. 

Kontakt & Öffnungszeiten

Hypnothera Reinach

Monika Fischer

Coach und dipl. Hypnotherapeutin HS

Keltenweg 17

CH 4l53 Reinach bei Basel

+41 (0)79 599 09 95

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Montag - Freitag

 

 

Mein Angebot

Kurzzeitcoaching

ebf Methode und Hypnose

Hypnotherapie

Paarberatung/Sexualität

Familiencoaching

Rauchstopp

Gewichtsprobleme

Kommunikations Training